Schlagabtausch Heidelberg

Der BDSM- und Fetisch-Stammtisch in Heidelberg

Willkommen bei Schlagabtausch Heidelberg


Schlagabtausch Heidelberg ist ein Stammtisch für BDSM- und Fetisch-Interessierte. Wir bieten Einsteigern wie "alten Hasen" eine Begegnungsmöglichkeit. Gleich welchen Alters, Aussehens oder Sexualität - bei uns sind alle Orientierungen willkommen. Um Leute kennenzulernen, sich über Neigungen, Ideen und Erfahrungen oder Alltagsthemen auszutauschen oder um Vorurteile abzubauen.

Unser Stammtisch hat bereits viele Freundschaften hervorgebracht. Dennoch verstehen wir uns nicht als Partner-Kontaktbörse. Belästigungen dulden wir nicht. Was uns besonders am Herzen liegt, ist der respektvolle und höfliche Umgang miteinander. Unsere Gäste definieren sich nicht über ihre besonderen Vorlieben, sondern als eigenständige Persönlichkeiten.

Auf unseren Seiten findet ihr Informationen zu unserem Stammtisch, dem Themenabend und Informationen für "Einsteiger". Außerdem haben wird die wichtigsten Fragen und Antworten und Informationen rund um BDSM zusammengetragen.

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, freuen wir uns darauf, euch kennenzulernen,
Die Schlagabtauscher


Wichtig: Ab dem 15.9.2016 werden wir das Lokal wechseln! Hier die neue Adresse:



Kommende Themenabende


Nächster Themenabend 24.November 2016 um 20 Uhr

Das Spiel mit den Geschlechterrollen im BDSM
Wie kann lustvoll mit den Geschlechterklischees gespielt werden?
Die in unserer Gesellschaft ach so eindeutigen (?!?) Geschlechterrollen werden in der BDSM-Welt gerne aufgelöst. Häufig begegnen wir hier der „Zwangsfeminisierung“. Der Mann wird im Spiel „gezwungen“, sich als Dienstmädchen, Zofe, Schlampe,...zu kleiden und auch sich entsprechend zu verhalten. Einer „Zwangs-Maskulinisierung“ begegnen vergleichsweise weniger.
Was ist der Kick beim Spiel mit dem Rollentausch, sowohl für die aktive als auch für die passive Seite? Sehnsucht nach dem anderen unbekannten Geschlecht? Auflösen der vorgegebenen Geschlechterrolle um sich hingeben zu können? Beinhaltet freie Sexualität auch das Freimachen vom eigenen biologischen Geschlecht?
Gibt es eine klassische Rollenverteilung Mann = Dom, Frau = Sub? Wie ist unsere Wahrnehmen und die unserer Umwelt?
Welche persönlichen Erfahrungen habt ihr mit dem Spiel mit den Geschlechterrollen?

Wir freuen uns auf Euch und auf eine spannende Diskussion.